Vignerons de Camplong

      - die verschiedenen Weine und ihre Traubensorten

 

Ein etwa 18 Jahre alter Weinstock, Mourvedre, Terrassenlage 'Roc Fendut'

 Überblick über die aktuelle Produktion der Vignerons de Camplong an AOPWeinen.

Alle diese Weine werden ausschließlich unter eigener Aufsicht in der Kellerei auf Flaschen gezogen. Die Serie Peyres Nobles wird im Handel auch als 'Chateau Camplong' oder 'Charcot' angeboten und ist entsprechend etikettiert.

Fontbories, Cuvée des Vignerons und le 'C' de Camplong werden nach unterschiedlichen Lagerzeiten im Barrique ausgebaut. Sie kommen frühestens 2 bis 3 Jahre nach der Ernte zum Verkauf. 

Jede angebotene Weinsorte hat ihren einmaligen Charakter auf Grund der assemblierten Traubensorten, die das volle Spektrum der Lage spiegeln und sich in unterschiedlichen Anteilen in den abgefüllten Flaschen wiederfinden. Jeder Wein hat seine eigene Philosophie, die sich seit Jahren entwickelt und mit der Qualität des Anbaus wächst. In nur geringfügigen Umfang variieren die jeweiligen Anteile der Traubensorten von Jahr zu Jahr, im Rhythmus der Neupflanzungen.

Corbières AOC,

die Weine:

Durchschnittlich erzeugte Mengen in tsd. Flaschen/Jahr :

Preis   €/Flasche

Anteil der Traube Carignan

Anteil der Traube     Syrah

Anteil der Traube Grenache

Anteil der Traube Mourvedre

Anteil der Traube Cinsault

Peyres Nobles

rouge

 900

4,90*

 

40%

 

25%

 

30%

 

5%

 

 

Peyres Nobles

rosé

 200

4,90*

 

 

 

36%

 

50%

 

 

 

14%

Peyres Nobles

blanc

  80

4,90*

 Maccabeu:

10%

 

 Roussane:

10%

Grenache blanc :

70%

Muscat, petits grains: 8%

 

   Carignan Syrah Grenache Mourvedre 

 Fontbories rouge

 200

7,50**

 

35%, nur vieilles vignes

 

30%

 

 15%

 

20%

 

Cuvée des Vignerons rouge

    8

11,80**

 

23%, nur vieilles vignes

 

40%

 

20%

 

17%

 

 

Le ‘C’ de Camplong rouge

 

  16

17,90***

 

15%

von mind. 50 Jahre alten Weinstöcken

 

55%

von mind. 15 Jahre alten Weinstöcken

Grenache noir :

15%

von mind. 45 Jahre alten Weinstöcken

 

20%

 

* weitergegebener Mengenvorteil bei  min 12 Fl: min. € 0,40/Fl, ** min. € 1,00/Fl, *** ca. € 2,00/Fl,  inkl.19% Mwst                 detaillierte Preislisten nach Menge und Entfernung, bitte bei uns anfragen!

Die obige Aufstellung verdeutlicht das konsequente Qualitätsmanagement der Vignerons de Camplong, das sich den strengen Anforderungen von terra vitis unterwirft.

Auf jeder Parzelle wird die optimal passende Traubensorte angebaut. Im weiteren Verlauf sorgt eine systematische Auslese für die ideale Kombination, um wirklich überzeugende Ergebnisse zu erzielen. Dabei kommen die Erfahrungen der Spitzenweine auch dem Ausgangsprodukt ‚Peyres Nobles’ zu gute, wie die zahlreichen Medaillen (siehe: 'Fachpresse') zeigen.

Die schöne Kontinuität aller Jahrgänge, mit insgesamt steigender Tendenz, ist der beste Beweis für die sorgfältige Pflege der Weinkultur.

Kurze Charakterisierung der Traubensorten:

-          Carignan: gut, wenn trockene und steinig-lehmige Böden, alte Weinstöcke und geringe Erträge ergeben fruchtige, pflaumige und feigenähnliche Aromen

-          Cinsault: charakterstarke Beere, alte Sorte, erträgt starken Wind und Trockenheit, spät reifend

-          Syrah: nicht sehr ertragreich, aber feines Aroma (nach Johannisbeere), anspruchsvoll bei Erntezeitpunkt, braucht viel Sonne

-          Mourvedre: alte, hochwertige Traube, aromatisch, tanninhaltig, ergibt Weine, die gut altern, für die gute Küche mit feinen Gewürzen; geringe Erträge

-          Grenache: wenig Tannine, hohes Mostgewicht, gibt dem Wein Dichte und Würze, als Grenache  blanc  oder  noir

 mehr aktuelle Informationen unter

www.vigneronsdecamplong.com

  

   

Die drei Brüder, 'Peyres Nobles'  blanc, rouge und rosé, hier mit den neuen Etiketten (ab April 2016). Es sind die klassischen AOP Corbières, terroir de Lagrasse, der Vignerons de Camplong.  

 

Die roten Barrique-Weine 'Cuvée des Vignerons'  (Mitte) und 'Fontbories', die jeweils 6 Monate in frischen Eichenfässern (barriques) ausgebaut werden. Links ein 'Comtes de Fontbories' 1981, nicht mehr im Handel, aber noch gut trinkbar

 

Top